JobFirst - Das Berufsvorbereitungsprojekt

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Altenstadt leitet die FAPRIK gGmbH das Berufsvorbereitungsprojekt „JobFirst“ in Altenstadt-Höchst. Die Aktivierungsmaßnahme richtet sich an bis zu zehn junge Menschen im Alter von 16 bis 25 Jahren, die wegen bisher geringer Chancen noch keinen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz gefunden haben.

                                  

Das Projekt bietet Unterstützung bei:

  • der beruflichen Orientierung
  • der Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche
  • der praktischen Erprobung in den Berufsfeldern Holz- und Farbtechnik, im Garten- und Landschaftsbau sowie der Instandhaltung/Erhaltung/Sanierung von Einrichtungen der Gemeinde z.B. Spielplätze und
  • Bewerbungstraining (Erstellen von Unterlagen, Gesprächstraining etc.).

                                 

Darüber hinaus werden auch allgemeinbildender Unterricht in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathe angeboten. Feste Tagesstrukturen helfen bei der Vermittlung von Schlüsselqualifikationen. Auch die Förderung der Selbstständigkeit steht auf dem Programm.

Ziel des Projekts ist die Berufsfindung bzw. Orientierung und die Vermittlung in eine Ausbildungs- oder Arbeitsstelle oder in eine weiterführende Schule.

                                      

Basisqualifikationen für die Zukunft erwerben

Die Teilnehmenden werden von den Jobcentern in der Wetterau an die Jugendmaßnahme überwiesen und können bei der Sanierung und Restaurierung einer historischen Villa in Altenstadt-Höchst erste handwerkliche Erfahrungen sammeln. Mit diesen handwerklichen Basisqualifikationen und Praktika soll die Vermittlung in eine Ausbildung ermöglicht werden. Unterstützung erhalten die jungen Menschen auch dabei, fehlende Schulabschlüsse nachzuholen.

                                 

Um verschiedene Berufsfelder kennen zu lernen, werden auch Praktika in Betrieben auf dem ersten Arbeitsmarkt vermittelt. Dort erhalten die Teilnehmenden Grundqualifikationen des jeweiligen Berufsfeldes.

Ein Team von Sozialarbeiter/innen, Sozialpädagog/- innen, Handwerksmeister, Ingenieur/- innen und Künstler/- innen bieten Coaching für die jungen Erwachsenen an.

            

Erfolgreiche Vermittlungsquote

Das Projekt JobFirst wurde 2008 mit dem Frankfurter Träger FaPrik, dem Wetteraukreis, dem Jobcenter und der Gemeinde Altenstadt ins Leben gerufen. Die Vermittlungsquote liegt seit dem Start des Projekts bei durchschnittlich 70 Prozent. Unterstützt wird das JobFirst durch Spenden der Fraport Stiftung „ProRegion“.

Im Dezember 2013 wurde das neu renovierte Dachgeschoss der Villa Höchst an die Gemeinde Altenstadt übergeben, die in diesen Räumen eine U3-Kinderbetreuung einrichtet.

Voraussetzung zur Teilnahme am Projekt ist der Bezug von Leistungen nach dem SGB II. Die Zuweisung erfolgt durch das Jobcenter Wetterau.

Das Projekt wird durch das Jobcenter Wetterau, den Wetteraukreis und das Land Hessen gefördert.

JobFirst

Projektleiter:

Kai Wujanz
Industriestraße. 34
63674 Altenstadt

Tel: 06047 – 985746
Mobil: 0171 – 679841

E-Mail: jobfirst@web.de